Studienabbruch

Eine neue Website spricht Studierende an, die mit ihrem Studium hadern, und zeigt Wege in die duale Ausbildung.

Brexit

Nach dem Referendum gibt es kein Zurück, Großbritannien wird die Europäische Union verlassen. Die Ungewissheit, wie es wirtschaftlich weitergeht, trifft auch das deutsche Handwerk.

Zum bereits 15. Mal schreiben die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Schleswig-Holstein den höchstdotierten Handwerkspreis Deutschlands aus. 15.000 Euro warten auf den Gewinner, der die Jury mit seiner innovativen Idee überzeugen kann.

Handwerks-Azubis

Alles bleibt anders in der Ausbildung: Mit dem Start ins neue Ausbildungsjahr in diesen Tagen lernen Auszubildende in sieben Berufen ihr Handwerk auf modernisierte Weise. Neue Techniken, neue Einsatzgebiete, noch mehr Kundenorientierung sind dabei maßgeblich.

Im Frühjahr endete für 50 Mitglieder verschiedener Meisterprüfungsausschüsse (MPA) im Kammerbezirk Flensburg deren ehrenamtliche Tätigkeit. Für die einen nach nur einer Berufungsperiode, für andere nach jahrzehntelangem Engagement in diesem wichtigen Ehrenamt.

Für die Serie "Mein Lieblingswerkzeug" besuchte NordHandwerk jetzt Kfz-Meister Heiko Weitze in Hamburg-Bahrenfeld. Er betreibt dort eine freie Kfz-Werkstatt. Kundenkontakt und Transparenz werden bei ihm großgeschrieben.

Imagekampagne Klone

Auf der Berliner Fashion Week demonstrierte das Handwerk mit einer ungewöhnlichen Aktion, dass es für Ideen und Qualität steht – und was der Welt ohne Handwerk fehlen würde.

Ob Werbung oder Unterhaltung – Handwerker können Kunden in sozialen Netzwerken begeistern und binden. Drei Betriebe, die Facebook und Co. ganz unterschiedlich nutzen.

Am 17. September 2016 wird die öffentliche Aufmerksamkeit erneut auf die Bedeutung des Handwerks gelenkt. Der bundesweite Tag des Handwerks ermöglicht es allen Betrieben zu zeigen, dass sie ein Teil der „Wirtschaftsmacht. Von nebenan!“ sind. Schleswig-Holstein macht mit.

Rund sieben Monate dauerte das Flensburger Projekt und die minderjährigen, unbegleiteten Flüchtlinge wussten es für sich zu nutzen: Für 18 der insgesamt 21 Teilnehmer aus den ersten beiden Gruppen, die jetzt verabschiedet wurden, geht nun der Weg im Handwerk weiter.